Wir bauen Brücken zwischen Ost und West.

Russische Visa10.06.2017

Visa für die Russische Föderation erhält man beim Russischen Visazentrum in 1030 Wien, Rennweg 33 B.

vhs-austria.com                  Tel.: 0720-11-64-80.

Das Visumantragsformular findet man bei:  https://visa.kdmid.ru

 

Es ist besonders hervorzuheben, daß die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Russischen Visazentrums sehr höflich, kompetent und hilfsbereit sind und auch stets waren.

Man muß den unterschriebenen Antrag zusammen mit dem Pass, normgerechtem neuem (!) Passfoto, obligatorischer (!) Versicherungsbestätigungung und den sonstigen nötigen Unterlagen (Einladung der russischen Seite) in Wien abgeben und kann nach ca. 2 Wochen den Paß mit Visum wieder abholen. Passfoto darf maximal 3 Monate alt sein. Der Antrag ist online korrekt und sorgfältig auszufüllen, auszudrucken und zu unterschreiben, das gewählte Passwort sollte man mit Bleistift gut leserlich auf die Rückseite des Antrages schreiben. Die Referenznummer ist jene des einladenden Reisebüros, die confirmation number findet man auf dem jeweiligen Voucher des Reisebüros. Sehr wichtig ist, daß alle Vornamen und Familiennamen in richtiger Reihenfolge vollständig, so wie sie im Paß stehen, im Antrag und in der Einladung der russischen Seite angeführt sind.  Der Pass muß noch mindestens 6 Monate nach der Reise gültig sein.

Die Frage nach einer Versicherung ist zu bejahen, man muß eine Versicherung abschließen, die garantiert für Russland gültig ist, Etwa bei Mondial, Allianz, Europäische Reiseversicherung oder anderen. Auch über Reisebüros ist das möglich.

Unter Punkt 15 wird abgefragt, ob man arbeitet. Das ist auch für Personen in Pension mit “yes” zu beantworten. Dann ist die Pensionsversicherung anzugeben. Als Adresse ist dann die persönliche Wohnadresse, Telefon und Emailadresse zu nennen.

Wenn Fragen auftauchen:  beim Visazentrum anrufen, und Sie werden sehr freundliche Auskunft bekommen.

Es gibt auch die Möglichkeit, die Wartezeit drastisch zu verringern ( teureres “Expressvisum” ), bitte kontaktieren Sie diesbezüglich das Visazentrum.

Und nun wünschen wir noch eine gute Reise. Das größte Land der Erde und seine Menschen kennenzulernen wird Ihnen gewiß besser helfen, Russland zu verstehen und gerecht zu beurteilen, als durch vielfach sehr seltsame und oft unsachliche Medienberichte aus dem Westen.

Peter Presinger

 

Zurück...